Schlagwörter: unterklassig Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Michael Glischinski

    Michael Glischinski 2:25 pm am April 27, 2016 Permalink | Antwort
    Tags: , Optik Rathenow, unterklassig   

    Optik Rathenow 

    FSV Optik Rathenow

    Name: FSV Optik Rathenow e.V.

    Gegründet: 21.02.1991, jedoch reicht die Geschichte der Vorgänger-Vereine bis ins Jahre 1906 und der damaligen ¨Spielvereinigung 06¨ zurück.

    Vereinsfarben: rot-weiß

    Mitglieder: ca. 250

    Vorstandsvorsitzender: Mario Schmeling

    Stadion: Stadion Vogelsang (5.000 Plätze)

    Trainer: Ingo Kahlisch (seit 01.07.1989)

    Größter Vereinserfolg: Landespokalsieger 2013 und 2014 sowie die damit einhergehende Teilnhame am DFB-Pokal (beide Male folgte jedoch das Aus in der ersten Runde). Oberligameister Nordost/Nord 2015.

    Dunkelste Stunde: Hart getroffen hat den Verein sicher der Abstieg in die Verbandsliga Brandenburg im Sommer 2005. Zwei Jahre benötigte man für die Rückkehr in die Oberliga. Seither pendelt man hin und her zwischen Regionalliga Nordost und Oberliga Nordost/Nord. In diesem Jahr scheint es wohl leider wieder einmal soweit zu sein.

    Hellste(r) Stern(e): Jörg Heinrich, der geborene Rathenower, gewann in der Saison 96/97 mit dem BVB die Champions League und nahm als Nationalspieler an der Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich teil. Seine Karriere begann 1988 bei BSG Motor Rathenow und endete 2011 bei BSC Rathenow 1994. Im Jahre 2000 wechselte Heinrich zum AC Florenz nach Italien für 25 Millionen DM. Das war bis dato die höchste Ablösesumme die je für einen Spieler gezahlt wurde. Festus Agu, der nigerianische Stürmer spielte in Deutschland unter anderem für Fortuna Köln und den FC St.Pauli. Seine erste Station war jedoch Optik Rathenow die zur damaligen Zeit akut abstiegsbedroht war. Mit 13 Toren in nur 9 Spielen konnten Agu und der gesamte Verein den Klassenerhalt schaffen. Während sich ganz Rathenow über diesen Erfolg freute, wechselte Festus Agu nach Köln.

    Saisonziel: Klassenerhalt

    Teuerster Spieler: Gleich fünf Spieler werden von transfermarkt.de mit einem Marktwert von 100.000 € geführt (Rogall, Turan, Cakmakci, Leroy und Wilcke)

    Besonderheiten:  Die Fussballabteilung des SV Optik Rathenow e.V. machte sich 1991 als FSV Optik Rathenow selbstständig. Zuvor trug der Verein unter anderem folgende Namen: Spielvereinigung 06, TV Jahn, Verkehr Rathenow, Verwaltung Rathenow und BSG Mechanik.

    Vereinshomepage:

    Zur Website des FSV Optik Rathenow

     

     
  • Michael Glischinski

    Michael Glischinski 7:32 am am April 13, 2016 Permalink | Antwort
    Tags: , FC Kray, , unterklassig   

    FC Kray 

    Wappen des FC Kray

    Name: Fußballclub Kray 1909/31

    Gegründet: 1909 als SV Kray 09 und 1931 als VfL Kray. Im Jahre 1987 erfolgte die Fusion zum FC Kray

    Vereinsfarben: grün-blau

    Mitglieder: ca. 600 (laut Günther Oberholz in einem Interview mit der 11freunde im Jahr 2014)

    Präsident: Günther Oberholz

    Stadion: Kray Arena(1.500Plätze)

    Trainer: Stefan Blank (seit 02.11.2015)

    Größter Vereinserfolg: Die Aufstiege in die Regionalliga West 2012 und 2014, im Zeitraum von 2009 bis 2012 konnte der FC Kray dreimal in Folge aufsteigen (von der Landesliga bis in die Regionalliga).

    Dunkelste Stunde: In der Saison 2003/04 schaffte der FC Kray den Klassenerhalt in der Verbandsliga (Tabellenplatz 13). Die Saison verlief zwar nicht berauschend, jedoch konnte der Abstieg zumindest sportlich verhindert werden. Wie schnell sich das Blatt im Fußball jedoch wenden kann und das ein neues Regelwerk nicht für alle Beteiligten positiv sein muss, zeigte sich erst nach Ablauf der Spielzeit. In der Oberliga Nordrhein zog der Rheydter SV seine erste Mannschaft aufgrund eines Insolvenzantrages aus dem Spielbetrieb zurück. Das neue Insolvenzrecht sah ab der damaligen Spielzeit allerdings vor, dass der Verein in die Verbandsliga absteigen muss und nicht wie bis dato in die Kreisklasse strafversetzt wird. Um die reguläre Größe der Liga wiederherzustellen wurde (regeltechnisch einwandfrei) der 13. Tabellenplatz zu einem zusätzlichen Abstiegsplatz erklärt. Somit hieß es für die Männer vom FC Kray, dass sie erneut den Gang in die Landesliga antreten mussten.

    Hellste(r) Stern(e): William-Fils Aubameyang (Innenverteidiger) ist der ältere Bruder von Dortmunds Superhelden Bat… äh Spidermann. In der Jugend spielte der gabunische Nationalspieler (5 Einsätze) für den AC Mailand. Nach zahlreichen Stationen in halb Europa schloss sich ¨Willy¨(nicht zusätzlich verwandt mit dem ehemaligen Rechtsverteidiger des FC Bayern) im November 2014 dem FC Kray an. Im Januar 2016 wurde der Kontrakt aus privaten Gründen jedoch wieder aufgelöst.

    Saisonziel: Klassenerhalt

    Teuerster Spieler: Vier Spieler mit einem Marktwert von 100.000 € u.a. Keeper und Kapitän Philipp Kunz.

    Besonderheiten:  Essen ist groß genug für mehrere Vereine. Die Fans von RWE supporten oder symphatisieren zumindest mit dem kleinen Nachbarn.

    Vereinshomepage:

    Die Website des FC Kray

     
  • Michael Glischinski

    Michael Glischinski 8:33 am am April 7, 2016 Permalink | Antwort
    Tags: , FC Amberg, , unterklassig   

    FC Amberg 

    Das Wappen des FC Amberg

    Name: Fußballclub Amberg im Turnverein 1861 Amberg e.V.

    Gegründet: Im Jahre 1997 nach der Auflösung des 1.FC Amberg

    Vereinsfarben: gelb-schwarz

    Mitglieder: Genaue Anzahl unbekannt. Gelb-Schwarz 04 ist mit 36 Mitgliedern der größte Fanclub.

    Präsident: Helmut Schweiger 

    Stadion: Stadion am Schanzl (7.000 Plätze)

    Trainer: Timo Rost (seit 01.07.2015)

    Größter Vereinserfolg: Aufstieg in die Regionalliga Bayern 2015, Bayerischer Hallenmeister 2007

    Dunkelste Stunde: In den Saisons 2012/13 und 2013/14 scheiterten die Amberger jeweils als Vierter nur knapp an der Relegationsrunde für die Regionalliga. 2013 verhinderte sogar lediglich das, im Vergleich zum TSV Großbardorf schlechtere Torverhältnis, einen möglichen Aufstieg.

    Hellste(r) Stern(e): Francis Kioyo, ehemaliger kamerunischer Nationalspieler der u.a. für 1860 München, Energie Cottbus und den Effzeh aktiv war. Vor seinem Wechsel nach Amberg war Kioyo für die SpVgg Bayreuth am Ball und traf in 40 Spielen satte 32 Mal ins gegnerische Netz. Timo Rost, seit Sommer 2015 steht der ehemalige Bundesligaprofi und Aufstiegskapitän von Energie Cottbus an der Seitenlinie in Amberg. Neben sieben U-21 Länderspielen für Deutschland trug Timo Rost u.a. die Trikots vom VfB Stuttgart und RB Leipzig.

    Saisonziel: Klassenerhalt

    Teuerster Spieler: Mit jeweils 75.000 € Marktwert teilen sich neun Spieler diese Auszeichnung.

    Vereinshomepage:

    Die Website des FC Amberg

     
  • Michael Glischinski

    Michael Glischinski 10:52 am am March 21, 2016 Permalink | Antwort
    Tags: BV Cloppenburg, , , unterklassig   

    BV Cloppenburg 

    Wappen BV Cloppenburg

    Name: Ballspielverein Cloppenburg e.V. von 1919

    Gegründet: 23. März 1919

    Vereinsfarben: schwarz-weiss

    Mitglieder: ca. 5.000

    Präsident: Bernhard Dorissen (Jurist)

    Stadion: TimePartner Arena (5.001Plätze)

    Trainer: Steffen Bury (seit 09.11.2015)

    Größter Vereinserfolg: 2005/06 Sieger des Landespokals Niedersachsen (6:4 n. E. gegen den VfL Osnabrück), Aufstiege in die Regionalliga 2007/08 sowie 2011/12.

    Dunkelste Stunde: Der Einstieg des Feinkosthändlers Albert Sprehe war für den Verein mehr Fluch als Segen. Als starker Mann im Verein änderte Sprehe zunächst die Trikotfarbe der Zebras in sein firmentypisches rot. Mit weiteren guten Ideen, wie einer Fusion mit dem VfL Oldenburg oder dem Bau eines modernen Fussballtempels in Cloppenburg, sorgte Sprehe auch ausserhalb der Stadtgrenze für so manches Kopfschütteln. Im Jahr 2001 verabschiedete sich der Mäzen und hinterließ einen finanziell maroden Verein. Nur unter größter Anstrengung konnte der BV Cloppenburg der Insolvenz entgehen.

    Hellste(r) Stern(e): Valdas Ivanauskas, ehemaliger litauischer Nationalspieler der unter anderem für den Hamburger SV und die Austrias aus Wien und Salzburg aktiv war. 1997 platzte sein Wechsel zum VfL Wolfsburg, da sich seine Frau Beatrix nicht vorstellen konnte in einer Stadt wie Wolfsburg zu leben. Jupp Derwall, auch bekannt als “Häuptling ondulierte Silberlocke“(Spitzname vergeben von Max Merkel), gewann als Trainer der Nationalmannschaft mit Deutschland die Europameisterschaft 1980 in Italien. André Breitenreiter, der heutige Trainer von Schalke 04 erzielte von 2007-2009 in 60 Spielen neun Treffer für die Zebras. Weitere Vereine waren unter anderem Hannover 96, der Hamburger SV und der VfL Wolfsburg (vielen Dank nochmal an Frau Breitenreiter).

    Saisonziel: Klassenerhalt

    Teuerster Spieler: Dominik Picak, Torwart (150.000 €)

    Besonderheiten: Im Aufsichtrat des BV Cloppenburg sitzt der langjährige ehemalige Vorstandsvorsitzende des SV Werder Bremen Jürgen L. Born.

    Vereinshomepage:

    zur Website vom BVC

    Wappen erstellt von Unbekannt nach Vorlage von VflNet.com, Logo, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=3866315

     
    • Übersetzungsbüro Cloppenburg 4:41 pm am April 9, 2016 Permalink | Antwort

      Ein guter Artikel über meinen Heimatverein!
      Danke! 🙂
      Alle wichtigen Infos (auch die Schattenseiten) drin!

      • Michael Glischinski

        Michael Glischinski 6:20 pm am April 9, 2016 Permalink | Antwort

        Schön das dir der Artikel gefällt. Erzähl uns doch eine spannende oder witzige Anekdote rund um deinen Heimatverein!

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
shift + esc
cancel